Eckard Kurz    Marco Rauland    Nino Meller    Michael Nawroth    Wolfgang Vogel
 
  home
 


Marco Rauland

Im Alter von 14 Jahren wurde ihm das „Ein Jäger aus Kurpfalz“-Gitarrenspielen zu langweilig, und als er schließlich herausfand wer bei „Last Night a DJ Saved My Life“ und „The Breaks“ für den Groove verantwortlich ist, wechselte er kurzerhand zum Bass. Seitdem zupft, achtelt und slappt er die 4 und gelegentlich auch mal die 5 tiefen Saiten.

 Erste Erfolge hatte er mit der Band „The Wild Rose“, die in den 90er Jahren die Bühnen in und um Köln bespielten und schließlich 94‘ den Nachwuchswettbewerb „Rock de Cologne“ gewannen. Seitdem weiß er was eine „Bassfalle“ im Studio ist und auch sein größter Traum ging in Erfüllung: „Einmal im Luxor spielen!“. Seine letzten musikalische Stationen waren die Kölner „Orange Cake Band“ und
 - als sein Beitrag zur Städteverständigung – die Düsseldorfer Band „Popkommando“.

 Nun ist er bei "MELLER" gelandet und hofft, dass hier ein weiterer Traum in Erfüllung geht: Eine Probe, bei der alle Bandmitglieder anwesend sind!